Wer erinnert sich noch an unsere früheren Wandertouren durch das urwüchsige Kunstertal?

Wer erinnert sich noch an unsere früheren Wandertouren durch das urwüchsige Kunstertal?

Unsere Senioren brauchen manchmal etwas zusätzliche Motivation für eine längere Wandertour. Bis zu 2 Stunden sind wir gelegentlich mit ihnen noch unterwegs - sogar der 14-jährige Tero hält da noch mit. Am liebsten erkunden auch die alten Hunde noch neue Wege - oder nehmen zumindest jede Abwechslung bei den fast täglichen Spaziergängen dankbar an. Ein großes Hallo und begeistertes Gebell ernteten wir, als wir kürzlich während der sonnigen Frühlingstage mitten im Februar Tero, Nanuk, Kiran und Kenai ins Auto ein- und nach kurzem Transfer am Waldweg in Richtung Kunsterbach wieder ausluden. Beim Anschirren für den Spaziergang dort wurde voller Vorfreude so dermaßen gezappelt und gejault, daß das Anlegen der Geschirre zur Akrobatik zwischen Leinen und Gurten geriet und ein frohes Erinnern an frühere Wanderwege überhaupt nicht in Frage gestellt wurde. Nach den großen Sturmschäden vor 5 Jahren waren wir am Kunsterbach nicht mehr unterwegs gewesen. Inzwischen sind die Wege wieder gangbar und besonders Tero als "Ältester unter den Alten" fand es klasse, dort noch einmal herumzustromern und hat die Zugleine durchgehend straff gehalten!