Was macht eigentlich: Nanuk?

Was macht eigentlich: Nanuk?

Viele kennen sie: unsere kleine, eher zurückhaltende Huskydame mit einem blauen und einem geteilten Auge, die vor etlichen Jahren mit ihrem Vater und ihrem Bruder zu uns kam. Unsere Alterspräsidentin feierte am 18.02.2020 bereits ihren 14. Geburtstag. Wer jetzt aber denkt, sie würde in Ruhe und Frieden ihren Ruhestand genießen – weit gefehlt. Auf unseren Schlittentouren in Schweden ist sie immer noch – im wahrsten Sinne des Wortes – ganz vorne mit dabei. Im Rudel eher schüchtern, macht ihr als Leithund im Team keiner etwas vor. Nanuk ist in ihrem hohen Alter mit der gleichen Begeisterung und unbändigen Lauffreude dabei wie in jungen Jahren. Vor allem bei unseren kleinen Einführungstouren für unsere Lapplandgäste führt sie nicht nur das Gespann sicher durch die tief verschneite Landschaft, sondern ist dabei noch Vorbild für unsere jungen Hunde. Wir spannen gerne noch eher unerfahrene Hunde wie Lahja und Taina neben sie, damit diese von Nanuk lernen können.
Bleibt Nanuk bei manchen Touren dann doch mal zu Hause, wird das mit lautstarkem Protest quittiert. Die „Rentnerrunden“ durch das Dorf, auf die wir sie als „Eingewöhnung“ hin und wieder mitnehmen, sind für sie nur Spaziergänge zum Aufwärmen, bis sie wieder vor den Schlitten darf.
Wir sind glücklich über jeden Tag und jede Tour mit Nanuk.